Band Portrait über Frost / www.frost666.de  

Die Elmshorner Schwarz Metaller Frost haben bis jetzt zwei Demos und vor kurzem ihre Debüt CD veröffentlicht. Sie bekamen vielerorts gute Resonanzen. Auch bei uns konnte die CD "Dark Possesion" (>>>Review) acht von 10 Punkten einfahren. Hier bekommt ihr einen Überblick über den Werdegang der Band, von der man in Zukunft bestimmt noch hören wird.

Die Band existiert seit 1994. Das Line Up besteht auch heute noch aus den Gründungsmitgliedern Damian (Vocals, Gitarre), Volker (Bass) und Timo (Drums). Im Winter 1996/97 erschien das erste Demo "Emperor of Darkness". Die Resonanz im Underground war gut. Dann erschien Ende 1998 das zweite Demo "Infernal Resurrection" welches, wie schon der Vorgänger, gute Kritiken bekam. Laut Band wurden die Songs auf dem zweiten Demo wesentlich schneller und aggressiver. Zu der Qualität der beiden als Tape erschienenen Demos kann ich mich leider nicht äußern, da sie nicht mehr erhältlich sind. Ihr könnt euch aber selbst ein Bild machen, und euch auf www.frost666.de MP3 Files downloaden. 2001 erschien dann das Debüt Album "Dark Possession", welches in Hamburg im "Blue Rooms Studio" aufgenommen wurde. Leider ist immer noch keine Plattenfirma auf die Jungs aufmerksam geworden, weshalb die CD komplett in Eigenregie erschienen ist und vertrieben wird. Man denkt erst gar nicht, dass man es hier mit einer Eigenproduktion einer (noch?!) Underground Band zu tun hat. Denn sowohl die Musik als auch und vor allem das Artwork der Platte machen meiner Meinung nach einen professionellen Eindruck.

Die Musik von Frost besteht aus ursprünglichem, abwechslungsreichen Black Metal. Teils extrem rau, teils Melodie-orientiert und eingängig und immer auf hohem technischen Niveau. Im Gegensatz zum zweiten Demo "Infernal Resurrection", welches extrem schnell ist, halten sich auf "Dark Possession" schnelle und etwas langsamere Stücke die Waage. Textlich deckt man das übliche Spektrum ab. Satanismus, Okkultismus, Hass sind die Themen. Politische und / oder rechte Einflüsse sind der Band fremd. Zitat: "Politische Einflüsse gehören absolut nicht in die Musik von Frost. Die neuerdings aufkeimende Form von Rechtsextremismus hat absolut nichts mit der Philosophie von Frost und vor allem mit traditionellem Black Metal zu tun." Sehr richtig - Fuck Politics in Metal!

"Dark Possession" könnte ein wichtiger Schritt in der Karriere der Band sein. Denn die Platte hat alles, was ein gutes Black Metal Album braucht. Wer die Jungs unterstützten möchte, kann sich unter der unten angegebenen Adresse oder der Homepage der Band die CD für faire 10 bestellen.

Discographie:
Emperor of Darkness - Demo Tape (Eigenproduktion, Winter 1996797)
Infernal Resurrection - Demo Tape (Eigenproduktion, Ende 1998)
Dark Possession - Debüt Album CD (Eigenproduktion, 2001)

Bandkontakt:
Frost
Volker Schmidt
Haferkamp 6
25337 Elmshorn

www.frost666.de / frost_black-metal@freenet.de

(Reiner Behling, Feb. 2002)