Interpret, Titel: MASTERPLAN - Masterplan
Medium: CD
Stil: Melodic Power Metal
Erschienen: 20.01.2003
Label: Painful (Vertrieb: Sony Music)
Link: www.master-plan.net   
Note:
9,5 von 10 Punkten

Das die aus fadenscheinigen Gründen gefeuerten ex-HELLOWEEN Musiker Uli Kusch (Drums) und Roland Grapow (Gitarren) zusammen mit dem norwegischen Ausnahme-Sänger Jorn Lande, Jan Eckert (Bass), Axel Mackenrott (Keyboards) MASTERPLAN aus der Taufe gehoben haben, dürfte sich ja mittlerweile ´rumgesprochen haben. Schon die Vorab-Single "Enlighteen Me" lies Großes erahnen, und das Quintett schiebt nun das komplette Album nach, welches alle Erwartungen locker erfüllen kann. Ja mehr noch, Sangeswunder Lande - der zweifellos zu den momentan besten seines Fachs gehört - besticht durch eine abermals grandiose Leistung. Doch auch im instrumentalen Bereich und beim Komponieren der Songs ließen sich die Burschen keinerlei Trennungsschmerzen anmerken. Im Gegenteil, die hier gebotenen Tracks stechen locker alles aus was die Hamburger "Kürbisköpfe" nach den beiden 'Keeper...'-Alben veröffentlicht haben! Angefangen vom tollen Opener "Spirit Never Die", dem phantastischen "Kind Hearted Light", "Heroes" - indem sich Lande mit dem unvergleichlichen Michael Kiske (ex-HELLOWEEN) den Gesang teilt, bis hin zum mystisch angehauchten "Bleeding Eyes" wird dem Heavy-Fan eine äußerst starke Kombination aus Super-Gesang, der richtigen Portion Härte und Ohrwurmmelodien der Güteklasse 1a geboten.
Ein absolutes Pflicht-Album, und meiner Meinung nach schon jetzt ein ganz heißer Anwärter auf den Titel "Platte des Jahres 2003". Diese CD ist ein Hammer!


(Pit Schneider, Januar 2003)

Tracklist: 1. Spirit Never Die 2. Enlighten Me 3. Kind Hearted Light 4. Crystal Night 5. Soulburn 6. Heroes 7. Sail On 8. Into The Light 9. Crawling From Hell 10. Bleeding Eyes 11. When Love Comes Close