Das Album des Monats Juli 2008

Interpret, Titel: MÖTLEY CRÜE - Saints Of Los Angeles
Medium: CD
Stil: Hard Rock
Erschienen: 27.06.08
Label: Motley Records / Steamhammer/SPV
Link: www.motley.com   
Note:
10 von 10 Punkten

Fuck yeah! Nach elf schier endlos scheinenden Jahren des Bangens & Hoffens bringen Mötley Crüe ein neues Album auf den Markt; und 'Saints Of Los Angeles' ist beileibe kein Abklatsch oder lieblos zusammengeschustertes Statement abgehalfteter Rock Stars, NEIN, das Album klingt absolut frisch/enthusiastisch und vereinigt vielmehr die Stärken ihrer bislang besten Scheiben 'Shout At The Devil', 'Girls, Girls, Girls' & 'Dr. Feelgood' zu einem absoluten Highlight der Bandgeschichte. Greifen wir mal wahllos in diese Schatztruhe: Songs wie der klasse Opener "Face Down In The Dirt", welcher mich direkt aus den Latschen kickt, der arschgeile Titelsong, das schnelle Glam Rock Monster "Goin' Out Swingin'", oder "Motherfucker Of The Year" machen einen höllischen Spass, grooven wie Sau und strotzen nur so vor starken Riffs, coolen Hooklines, dem typischen unübertroffenen Crüe-Feeling sowie Vince Neil´s markant/charismatischer Röhre.
Also besorgt Euch diesen Hammer, schmeißt den Grill an, dazu Bier & Whiskey, ruft Eure Kumpels zusammen und los geht die Party des Jahres... the mighty CRÜE are fuckin´ back and these four crazy dudes rule!

(Pit Schneider, Juli 2008)

Tracklist: 1. L.A.M.F. (Intro) 2. Face Down in the Dirt 3. What's It Gonna Take 4. Down at the Whisky 5. Saints of Los Angeles (Gang Vocal Version) 6. MF of the Year 7. Animal in Me 8. Welcome to the Machine 9. Just Another Psycho 10. Chicks=Trouble 11. This Ain't a Love Song 12. White Trash Circus 13. Goin' Out Swingin'