Interpret, Titel: GODSMACK - When Legends Rise
Medium: CD
Stil: Alternative Rock/Metal
Erschienen: 27.05.2018
Label: BMG (Vertrieb: Sony Music)
Link: godsmack.com/ 
Bewertung:
9 von 10

Das Quartett GODSMACK aus Boston/Massachusetts um den charismatischen Frontmann Sully Erna hat sich bereits im Jahre 1995 gegründet und ist mit weltweit mehr als 20 Millionen verkaufter Alben eine richtig große Nummer in Nordamerika. Dreimal erreichte man bis dato die Pole-Position der US-Album-Charts und gar vier Mal wurde die Gruppe schon für einen Grammy Award nominiert.
Mit Album Nr. 7 schickt man sich nun an auch den deutschen bzw. europäischen Markt endlich zu knacken, denn Platz 21 hierzulande, #12 in Österreich u. #28 in der Schweiz können sich absolut sehen lassen. Außerdem kratzen GODSMACK mit diesem Longplayer am Prädikat Mainstream. Dies ist aber absolut als Kompliment und keineswegs als Kritik gemeint, denn jeder Song ist quasi ein richtiger Hit für sich.
"Wir können weiterhin das selbe Album aufnehmen, aber wir hätten dann das gleiche Ergebnis. Wir wollen unsere Fangemeinde vergrößern ohne unser Kernpublikum zu entfremden", so der Sänger in einem Statement. Erna & Co. geben umumwunden zu das einige der neuen Songs in der Tat kommerzieller als frühere Titel sind. Seit ihrem Debütalbum seien immerhin mehr als 20 Jahre vergangen und es würde eine neue Generation aufwachsen, die die Band jetzt erst entdecken würde.
Stilistisch ist GODSMACK mit 'When Legends Rise' sicherlich etwas eingänger geworden, ohne jedoch ihre unabdingbare Grundhärte verloren zu haben. Man geht also einen ähnlichen Weg wie die Kollegen von Disturbed und Stone Sour. Meiner Meinung nach haben GODSMACK mit dieser CD jedenfalls die optimale Mixtur von Härte und Eingängigkeit gefunden und das Songwriting sowie die Arrangements wirken äußerst durchdacht und harmonisch.
Neben der ersten absolut gelungenen Ballade der Band-Historie ("Under Your Scars") wurden zehn absolute Hymnen verewigt die begeistern! Von diesen ragen der superbe Titelsong, der Ohrwurm "Bulletpropf" sowie der flott/hartmetallische Vorschlaghammer "Say My Name" nochmals heraus. Zu guter letzt wartet die Scheibe mit einem fetten und dymamsichen Sound auf, für welchen Sully Erna himself und Erik Ron verantwortlich zeichnen.
Schon jetzt ist 'When Legends Rise' eine der besten Genre-Alben des Jahres und jeden Cent des Kaufpreises wert!

(Yvonne Bernhard, Juni 2018)

Tracklist: 1. When Legends Rise 2. Bulletproof (Directors Cut Video) 3. Unforgettable 4. Every Part Of Me 5. Take It To The Edge 6. Under Your Scars 7. Someday 8. Just One Time 9. Say My Name 10. Let it Out 11. Eye Of The Storm