Interpret, Titel: GRAHAM BONNET BAND - Live In Tokyo 2017
Medium: CD
Stil: Classic Heavy Metal
Erschienen: 12.07.2019
Label: Frontiers Music slr (Vertrieb: Soulfood)
Link: www.grahambonnetofficial.com/   
Bewertung:
Ohne Bewertung

Der britische Hard Rock- & Metal-Sänger GRAHAM BONNET ist vor allem durch seine Arbeit mit Ritchie Blackmore bei Rainbow - 'Down To Earth', der Michael Schenker Group (MSG) via 'Assault Attack' und seiner ehemaligen Truppe Alcatrazz mit Yngwie Malmsteen respektive Steve Vai in der Szene bekannt. Doch auch das 'Stand In Line'-Album mit Impellitteri gehört sicherlich zu den Highlights seiner Karriere.

Zu Zeiten der aufgeführten Klassiker-Longplayer war Bonnet sicherlich einer der weltbesten Sänger der traditionellen Metal-Szene mit unfassbarem Charisma und überbordernder Power in den Stimmbändern. Mittlerweile ist der Mann stolze 71 Jahre alt, aber live on stage oftmals noch immer sehr gut bei Stimme. Das bemerkte auch Michael Schenker, der den Briten voriges Jahr zu seinem Michael Schenker Fest-Album 'Resurrection' mit an Bord holte. Die Performance von Bonnet auf dem letztgenannten Schenker-Album war leider so toll, doch auf diesem Live-Album seiner Solo-Band, aufgenommen beim Konzert in Tokyo am 16. Marz 2017, glänzt er in der Tat zu 95 Prozent! Über die Leistung seiner Begleitband mit Beth-Ami Heavenstone (Bass), Jimmy Waldo (Keyboards), Drummer Mark Benquchea und allen voran Gitarrist Conrado Pesinato kann man ebenfalls nicht meckern, das sind alles erstklassiger Mucker die nichts anbrennen ließen. Pesinato musste bei diesem Gig abwechselnd in die Rollen solcher Ikonen wie Blackmore, Schenker oder Impelliteri schlüpfen. Respekt für seine Leistung!
Die Setlist liest sich dann auch wie ein "Best-Of" von Bonnets bisherigen Meilensteinen. Insbesondere der geile Opener "Eyes Of The World" (Rainbow), die MSG-Granaten "Dancer", "Samurai", "Desert Song" und die Rainbow-Hits "All Night Long" sowie "Lost In Hollywood" sind erste Sahne. Lediglich beim im Original Gottgleich gesungenen "Assault Attack" hört man dem einstmaligen Meistersänger sein inzwischen fortgeschrittens Alter dann doch an. Einst hatte Bonnet in der Range nach oben nämlich fast keine Grenzen ... anyway, trotzdem wäre so mancher junge Metal-Sänger von heute froh über solch einen Stimmumfang zu verfügen!
"Into The Night" sellt unter Beweis das sich Mr. Bonnets Eigenkompositionen ebenfalls nicht zu verstecken brauchen.

Insgesamt ist 'Live In Tokyo 2017' ein starkes und viel Laune machendes Album.
Old-School-Metaller mit 1980er-Schlagseite können blind zugreifen!

(Pit Schneider, Juli 2019)

Tracklist: 1. Eyes Of The World 2. California Air 3. S.O.S. 4. Night Games 4. Stand In Line 5. Into The Night 6. Love's No Friend 7. Dancer 8. Samurai 9. Desert Song 10. Rider 11. Since You've Been Gone 12. Assault Attack 13. All Night Long 14. Lost In Hollywood 15. The Crying Chair (Alternate Lyric Version)