Das Album des Monats September 2018

Interpret, Titel: BRAINSTORM - Midnight Ghost
Medium: CD
Stil: Melodic Power Metal
Erschienen: 28.09.2018
Label: AFM Records (Vertrieb: Soulfood)
Link: www.brainstorm-web.net/
Bewertung:
9 von 10

Für eine Band wie BRAINSTORM, die unseren Soundcheck vor dieser neuen Platte schon satte 3 Mal(!) gewann, war das dünne Vorgängerscheibchen 'Scary Monsters' von 2016 dann doch eine mittlere Enttäuschung! Die Band klang etwas ausgelaugt, ideenlos und unsinpsiriert! Zum Glück haben die Mannen um Ausnahmesänger Andy B. Frank nun ihre alte Stärke zurück erlangt und legen mittels 'Midnight Ghost' eine CD hin, die vor Power, Finesse und Hits nur so strotzt!
Offensichtlich hat die Produktion von Sebastian "Seeb" Levermann (Orden Ogan) die Band wieder auf Vordermann gebracht. "Es ist eher ungewöhnlich, dass ein Musiker nach einer langen und kräftezehrenden Produktion immer noch Gänsehaut bekommt, wenn er das neue Material hört. In diesem Fall jedoch kann man tatsächlich behaupten: Alle Brainstorm-Musiker sind absolute Fans der neuen Scheibe", erklärt Sänger Andy B. Franck und fügt hinzu. 'Midnight Ghost' ist das Album, an dem wir uns zukünftig messen lassen wollen."
Das hört man doch gerne, denn man kann es vorweg nehmen. Die Scheibe ist richtig klasse geworden und das stimmungsvolle Cover-Artwork von Gyula Havancsak, der auch schon für Accept & Stratovarius tätig war, setzt quasi das i-Tüppfelchen.
Frank holt weiter aus: "Bereits während der letzten Tournee fingen wir damit an, erste Ideen zu sammeln, und konnten dadurch das Adrenalin aus den Konzerten in die neuen Songs einfließen lassen. Anschließend wurden extrem viel Zeit und Mühe ins Ausarbeiten der Stücke investiert und unsere volle Konzentration auf die Produktion verwendet. Nahezu jedes neue Stück wurde ganz bewusst über Wochen zur Seite gelegt, um die notwendige Distanz zu gewährleisten. Und schließlich war die Zusammenarbeit mit Seeb der absolute Volltreffer. Er war während der dreimonatigen Aufnahmeprozedur nicht nur unser Produzent, sondern quasi das sechste Bandmitglied. Seeb hat dabei geholfen, unsere größten Stärken hervorzuholen und BRAINSTORM gleichzeitig auf ein noch höheres Level zu heben."
Doch kommen wir zu den Songs. Sei es der hymnische Opener "Devil´s Eye", das treibende "When Pain Becomes Real" das druckvolle "Haunting Voices" oder die unten verlinkten Hits "Revealing The Darkness", "Ravenous Minds" und das endgeile "The Pyre" - man weiß gar nicht wo anfangen mit den Lobeshymnen ...
Sagen wir´s doch einfach so: BRAINSTORM machen dem Begriff Melodic Power Metal wirklich alle Ehre und liefern die gesamte Bandbreite ihres großen Könnens ab. Großartige Melodien werden mit rasante Grooves und tonnenschwere Gitarrenriffs vermengt und über allem schweb der superbe Gesang von Andy B. Frank.
"Ich denke, dass unsere Qualitäten noch nie so deutlich zum Vorschein gekommen sind wie diesmal. 'Midnight Ghost' ist schneller, melodischer aber gleichzeitig auch härter als alle bisherigen Scheiben", so der Frontmann, welcher zusammen mit seinen Bandkollegen Torsten Ihlenfeld, Milan Loncaric (beide Gitarre), Antonio Ieva (Bass) und Dieter Bernert (Schlagzeug) für diese Machtdemonstration verantwortlich zeichnet.
Apropos 'Darkness'(= Dunkelheit): Auch wenn 'Midnight Ghost' kein Konzeptalbum im klassischen Sinne ist, durchzieht die Songs doch ein thematisch leicht roter Faden: Die Angst vor Geistern, Monstern unterm Bett, dem schwarzen Mann im Schrank, vor wilden Bestien in der Nacht … kurz gesagt: Ängste, die viele von uns seit Kindheitstagen begleiten. Passend dazu thematisiert Franck in "Jeanne Boulet 1764" die rätselhaften Vorkommnisse im südfranzösischen Gévaudan vor 250 Jahren, als etwa 100 Kinder, Jugendliche und Frauen einem wilden Raubtier zum Opfer fielen.

'Midnight Ghost' ist hochverdient unser Album des Monats und zweifellso ein sattes Pfund das jeden Anhänger des traditionellen Metal begeistern wird!
Die-Hard-Fans kaufen sich das limitierte Digibook inkl. der Bonus Live-DVD: 'Scary Creatures Over Europe 2016' at LKA Stuttgart, welche die folgenden Songs beinhaltet: 01. The World To See 02. Firesoul 03. Fire Walk With Me 04. Highs Without Lows 05. We Are 06. Worlds Are Coming Through 07. Shiva’s Tears 08. End In Sorrow 09. How Much Can You Take 10. Falling Spiral Down 11. All Those Words 12. Shiver

(Pit Schneider, September 2018)

Tracklist: 1. Devil's Eye 2. Revealing The Darkness 3. Ravenous Minds 4. The Pyres 5. Jeanne Boulet (1764) 6. Divine Inner Ghost 7. When Pain Becomes Real 8. The Four Blessings 9. Haunting Voices 10. The Path